Shin Eigetsu Shōfū-ryū (新映月松風流)

Die Shin Eigetsu Shōfū-ryū (新映月松風流) hat sich von den strengen Traditionen gelöst. Mit wenigen Grundformen und Regeln wird der Kreativität ein grosses Gewicht eingeräumt. Die Beschäftigung mit Pflanzen und Natur fördert die schöpferische Phantasie und gestalterische Freiheit. Sie kann zur inneren Ruhe, Entspannung und Besinnung auf das Wesentliche führen. 
 
Die Schule wurde 1937 von Frau Ishino (Shikoen Shuha) unter dem Namen "Eigetsu Shōfū-ryū" (映月松風流) in Japan gegründet worden. Ziel der Gründung war es, moderne Elemente in die Kunst des Ikebana einzubringen. 1970 übernahm Frau Nao Müller-Nishio (Nikkoen Shu Sho) in Deutschland die Leitung der neuen ("Shin") Schule , deren Leitung sie dann 1988 an Gisela Jansen (Nikkoen Shu Gen) übertrug. 
 
Die Schule hat ihr Hauptquartier in Stuttgart und ist deshalb auch als Stuttgarter Ikebana Schule bekannt. 
 
Der Name besteht aus folgenden Kanji-Schriftzeichen: 
shin = Neue 
ei = spiegelnder  
getsu = Mond 
shō = (und) Kiefer 
= (im) Wind 
ryū = Schule 
 
 
Kursleiter
 
Bodo Ley
Ort: Offenburg 77654, Deutschland
Mobile: +49 172 6 32 63