, Sissach

Outdoor Workshop (Aug. 2020)

Unser Outdoor Workshop fand am 15.-16. August 2020 statt. Das Gestalten von Ikebana Kunstwerken in der Natur war ein tolles Erlebnis. Der Ort war die Bierkellerhütte im Reusli, Sissach.

Am Samstag, 15. August 2020, trafen sich Mitglieder des Ikebana International Basel Chapters und des Ikebana Misho Chapters, unter der Leitung von Regula Maier, Ursina Früh und Herta Stark, zu einem Outdoor-Workshop bei der Bierkellerhütte in Sissach. Bereits zum vierten Mal fand der OutdoorWorkshop mit anschliessender Ausstellung, bis Sonntagnachmittag um 16 Uhr, statt.

An diesem wunderschönen Morgen, nach der langen Ikebana Kurs- und Workshop freien Zeit, verursacht durch die aktuelle Corona-Situation, gingen neunzehn Teilnehmerinnen freudig motiviert an die Gestaltung der vorbereiteten Zokeïbana's und Freestyle Objekte. Regula Maier stellte Material für einige der Teilnehmerinnen und ihre Arrangements zur Verfügung. Andere Teilnehmer brachten ihre eigenen Materialien und Ideen mit. In den Teams war die Zusammenarbeit sehr harmonisch. Emsig wurde gehämmert, gebunden, geknüpft, gerollt, gesteckt und so entstand Objekt für Objekt aus natürlichen Materialien wie Pflanzen, Holz und Steinen kombiniert mit Draht, Glas, Kupfer, Kunststoff, Papier und anderem. Jedes entstandene Kunstwerk hat seinen stimmigen Platz am Waldrand in und bei der Waldhütte in Sissach gefunden und erstrahlte in seiner ganz eigenen Kraft.

Die Gestecke schmiegten sich in die Umgebung und wurden zum Schluss in einem gemeinsamen Rundgang erklärt und begutachtet. Dabei brachte es Herta auf den Punkt. "Auch wenn bei der Gestaltung der Objekte vielleicht nicht die Regeln der verschiedenen Schulen streng eingehalten werden konnten, der Workshop hat riesig Freude gemacht und man kann immer etwas dazu lernen und profitieren".

Die Gestaltung der Werke, die gemütliche Mittagspause und der Austausch untereinander wurde unter freiem Himmel mit genügend Abstand rege genossen und geschätzt.

Auch durch das schöne Wetter begünstigt erfreuten sich über hundert interessierte Besucher und Spaziergänger an den wunderschönen Ausstellungsobjekten dieser gut gelungenen Ausstellung.

Am Sonntagabend halfen alle, einschliesslich einiger Ikebana-Ehemänner, beim Abbau der Ausstellung. Ein paar Minuten nach Beendigung entlud sich ein Gewitter.

Ein spezieller Dank geht an Regula Maier für ihre Vorbereitung, ihre Ideen, das viele tolle Material und die Begleitung, an Ursina Früh und Herta Stark für die Organisation und an all die motivierten "Ikebanistinnen" sowie unsere Fotografin Diana Robles. Ohne sie wäre diese schöne Ausstellung nicht zu Stande gekommen, herzlichen Dank.

Die Fotos sind hier zu sehen: www.facebook.com/media/set?vanity=IkebanaBasel&set=a.2690786474528282